Hinweis des Herausgebers: Wir möchten die Aufmerksamkeit der Leser auf diesen Gastkommentar von Dr. (Physik, Cambridge) John Wyndham lenken, der am 11. September 2015 im Keene Sentinel veröffentlicht wurde. Dr. Wyndham ist Koordinator von Scientists for 9/11 Truth.

 

Gegner der Vereinbarung mit dem Iran wollen Öl, nicht Frieden

Politisch rechts positionierte Kriegstreiber versuchen, die Vereinbarung, die Präsident Obama mit dem Iran schließen möchte, zu torpedieren. Das ist Teil ihrer Strategie um einen Krieg zu entfesseln. Dieser Plan, eine militärische Übernahme des Mittleren Ostens, war schon seit Jahren für alle ersichtlich. Obamas Vereinbarung mit dem Iran, die vom Vereinigten Königreich, Frankreich, China, Russland und Deutschland unterstützt wird, würde die Kriegspläne durchkreuzen. Diese Pläne traten das erste Mal klar zutage bei den Ereignissen unter falscher Flagge vom 11. September 2001 (9/11), auch als das „Neue Pearl Harbor“ bekannt, das sich die Neocons, die das „Project for a New American Century [PNAC]“ unterstützten, gewünscht hatten. Ein ungläubiges Publikum hat das nur langsam erfassen können.

General Wesley Clark, ein Präsidentschaftskandidat in 2004, erklärte es Amy Goodman in einem Interview für Democracy Now! am 2. März 2007. Wie von Clark angegeben sagte ihm wenige Wochen nach 9/11, als die USA Afghanistan bombardierte, ein General des Pentagons (ein Mitglied des Joint Staff, der früher für ihn gearbeitet hatte und dessen Name er nicht nannte) Folgendes: „… wir werden in fünf Jahren sieben Länder zerstören. Es fängt mit Irak an und danach kommen Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und am Schluss der Iran.“

Clark verstand, dass Erdöl in den Kriegen des Mittleren Ostens eine zentrale Rolle spielte. In einem Interview mit Mike Gray (2012, im Business Insider) erklärte Clark „explizit die zentrale Rolle vom Erdöl in der militärischen Strategie der Amerikaner“. Zu den Prominenten, die darauf hingewiesen haben, dass Erdöl ein Hauptgrund für den Krieg gegen den Irak war, zählen der ehemalige Vorsitzende der Federal Reserve Alan Greenspan, der ehemalige Senator und Verteidigungsminister Chuck Hagel und General John Abizaid, ehemaliger Befehlshaber des U. S. Central Command and Military Operations in Irak.

Das Ziel des PNAC war „die globale Führungsrolle der USA zu fördern“ eine Aufgabe die wohl eher langwierig sein würde „wenn nicht ein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor – geschehe“. [1] Unter den Unterzeichnern von PNAC befinden sich Jeb Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und Paul Wolfowitz. Laut Bob Woodward von der Washington Post „verschenkte oder empfahl“ Verteidigungsminister Rumsfeld in den Monaten vor dem 11. September „laufend“ das Buch von Roberta Wohlstetter: Pearl Harbor: Warning and Decision aus dem Jahr 1962.

Während des Angriffes auf das Pentagon am 11. September wurde Rumsfeld dabei fotografiert, wie er auf dem Rasen vor dem Pentagon half Verwundete wegzutragen. Rumsfelds Abwesenheit von seinem Kommandoposten gleich nach dem Angriff unterstützt die Erkenntnisse von tausenden sehr glaubwürdigen Ingenieuren, Wissenschaftler, Architekten und Gelehrten, dass die „Angriffe“ vom 9/11 unter falscher Flagge ausgeführt wurden, also von Mitgliedern der Regierung und Streitkräfte der USA, mit Unterstützung von ausländischen Regierungen. Im Kongress zielen zwei Gesetze (H. Res. 14 und S. 1471) darauf, dass 28 Seiten, die auf eine Verwicklung ausländischer Regierungen in 9/11 hinweisen, für den Kongress freigegeben werden.

Aufgrund unumstößlicher physischer Beweise und Augenzeugenberichten sind unabhängige Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen, dass die Zwillingstürme und Gebäude 7 (WTC7) in New York City durch Sprengstoffe in einer Art kontrollierter Sprengung zerstört wurden. Die Gebäude wurden WEDER von den Flugzeugen zerstört, NOCH durch Kerosin und Bürobrände. Fast 3000 unschuldige Menschen starben am 11. September in New York. Von den Menschen, die dem Staub der Einstürze ausgesetzt waren, sind schon mehr als tausend gestorben und noch Tausende (3.700 laut der New York Post vom 9. August 2015) sind krank und sterben an den Folgen des giftigen Staubes oder Pulver. Das Pulver besteht aus fein verteiltem Beton, Asbest, Glas, Thermit und dessen Nebenprodukten sowie Computerteilen, die von den explosiven Kräften zertrümmert wurden.

Die Berichte des National Institute of Standards and Technology (NIST: Bundesbehörde für Standardisierung und Technologie) über die Zerstörung der Türme in New York sind betrügerisch, wie dieser Autor und andere in einem 2014 veröffentlichten wissenschaftlichen Artikel, der vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) veröffentlicht wurde, nachwiesen. Die IEEE ist die größte Organisation ihrer Art mit weltweit fast 500.000 Mitgliedern. Der Artikel, Ethics and the Official Reports, steht auf scientistsfor911truth.org zur Verfügung. Die Kriege des Mittleren Ostens wurden von Anfang an mit Hilfe von Lügen betrieben.

Die heutigen Beziehungen zwischen den USA und Iran sind das direkte Ergebnis vom Staatsstreich von 1953, als die Geheimdienstleute der CIA und der britische MI6 Mohammad Mosaddegh, den demokratisch gewählten Premierminister des Irans stürzten. Mosaddegh verstaatlichte die iranische Erdölindustrie, die seit 1913 unter britischer Kontrolle gewesen war. Der Krieg mit dem Irak fußte auf Lügen über Massenvernichtungswaffen, aber, wie später zugegeben wurde, war das wirkliche Ziel das Erdöl. Manchen Schätzungen zufolge besitzt Iran größere Erdölreserven als der Irak. Iran wird auch als Bedrohung von Israel gesehen, dessen Einfluss im Kongress, wie die Rede des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu (am 3. März 2015) gegen die Vereinbarung mit dem Iran beweist, beträchtlich ist.

Die selben Kriegsbefürworter, die uns in den Kriegssumpf gegen den Irak führten, sprechen sich jetzt gegen die Vereinbarung mit dem Iran aus. Ihre Argumente basieren wieder auf Angst, eine bekannte Technik um vom Volk Unterstützung für einen Krieg zu erhalten. Sechs Tage nach Netanyahus Rede haben 47 republikanische Senatoren, darunter Kelly Ayotte (New Hampshire), eine E-Mail an die „Führer der Islamischen Republik von Iran“ geschickt, die beabsichtigte, die amerikanische Außenpolitik und die Vereinbarung mit dem Iran entgleisen zu lassen. Diese 47 Senatoren scheinen ihre eigene Agenda zu verfolgen, die sich von der Staatsführung, wie sie das US-Grundgesetz vorsieht, merklich unterscheidet. Diese Agenda sieht augenscheinlich die Besetzung fremder Länder und die Absicherung von Rohstoffen durch Präventivkriege vor.

Der Plan der Neocons für eine amerikanische Hegemonie im Mittleren Osten mit seiner immensen muslimischen Bevölkerung scheint genauso unrealistisch wie der Versuch Großbritanniens, Indien mit ein paar hunderttausend Soldaten zu regieren. Diese Angriffskriege verletzen die traditionellen internationalen Gesetze und haben Abertausenden das Leben gekostet. Wir erfahren jetzt den Bumerang der Invasion vom Irak in der Form von ISIS. Mit 32 Millionen Menschen im Irak und 76 Millionen im Iran, wie wird der Bumerang nach einem Krieg mit dem Iran ausschauen? Kann irgendjemand ernsthaft für einen Krieg argumentieren und gegen Diplomatie, die zu Frieden und Freundschaft führen könnte? Es ist für den Kongress und das Volk hoch an der Zeit die Kräfte, die uns in einen Krieg treiben wollen, zu identifizieren, zu stoppen, und den gesunden Menschenverstand, Rechtmäßigkeit und Gerechtigkeit wieder her zu stellen.

John D. Wyndham

Peterborough, NH 03458

Dr. John D. Wyndham ist der Koordinator von Scientists for 9/11 Truth.

 

Anmerkung des Übersetzers:
Siehe „REBUILDING AMERICA’S DEFENSES – Strategy, Forces and Resources For a New Century – A Report of The Project for the New American Century“ vom September 2000, S. 51 (pdf-S. 64). Die Einstellung der Proponenten von PNAC wird zB. durch ihre Aussage über „advanced forms of biological warfare“ auf S. 60 (pdf-S. 72) eindrucksvoll verdeutlicht.

 

Kommentare sind geschlossen