NEW YORK, 10. SEPTEMBER 2016 – Der italienische Filmemacher Massimo Mazzucco, ein Mitglied des 9/11-Konsensgremiums, veröffentlichte soeben eine prägnante Zusammenfassung seines klassischen 5-stündigen Dokumentarfilms von 2013, September 11 – The New Pearl Harbor.

MM's New Pearl HarborMazzucco schreibt: „Der Originalfilm enthält die gesamte Geschichte der Debatte über ‚9/11’, und zwar von beiden Seiten – von der der 9/11-Wahrheitsbewegung und der der sogenannten ‚Debunker’ in aller Welt – betrachtet. Diese Zusammenfassung ist kein eigenständiger Film über 9/11, sondern eine Einführung zum ausführlichen Film.“

Um die Qualität des Originalfilms zu dokumentieren, zitieren wir hier aus einer Besprechung, die Dr. David Ray Griffin, Mitbegründer des Konsensgremiums, 2013 schrieb:

Es gibt mehrere gute Filme und Videos über 9/11. Aber der Film des preisgekrönten Filmemachers Massimo Mazzucco stellt eine Klasse für sich dar.

Für die von uns, die an 9/11 gearbeitet haben, ist das der Film, auf den wir gewartet haben.

Während es ausgezeichnete Filme gibt, die die Widersprüche zwischen der offiziellen Darstellung und der Realität in Teilbereichen (z. B. Für die Zwillingstürme oder WTC 7) aufzeigen, gibt uns Mazzucco eine umfassende Dokumentation von 9/11, die praktisch alle Kernpunkte behandelt.

Der Vollständigkeit halber machte Mazzucco einen 5-stündigen Film. Dieser ist so faszinierend und spannend präsentiert, dass viele ihn sich auf einmal von Anfang bis Ende anschauen. Dies ist aber nicht nötig, da der Film, der 3 DVDs füllt, aus 7 Teilen besteht, die übersichtlich in kürzere Abschnitte eingeteilt sind.

Diese 7 Teile behandeln die Luftabwehr (bzw. deren Versagen), die Entführer, die Flugzeuge, das Pentagon, Flug 93, die Zwillingstürme und World Trade Center 7. In jedem Teil werden zuerst die Fakten, die der offiziellen Geschichte widersprechen, präsentiert und dann die Behauptungen der ‚Debunker’ (die versuchen, das Beweismaterial und die Argumente der 9/11-Wahrheitsbewegung zu widerlegen) besprochen.

Die Einleitung reflektiert den Titel des Films und zeigt 12 frappierende Parallelen zwischen Pearl Harbor und ‚9/11’ auf.

 

###

Quelle: Das 9/11-Konsensgremium   @consensus911
Medienkontakte: www.consensus911.org/de/media-contacts-de/
E-mail: consensus911@gmail.com

—-

 

[Die Erklärung dafür, warum ich „9/11“ unter Anführungszeichen setze oder einen anderen Ausdruck dafür suche, findet sich in The 9/11 Toronto Report (pdf), im Kapitel 4, „Seeing 9/11 from Above … State Crimes against Democracy [9/11 von oben betrachtet … Verbrechen des Staates gegen die Demokratie]“ — A. d. Ü.]

 

Kommentare sind geschlossen