Die 9/11-Konsens-Punkte


Sachbeweise widerlegen die 9/11-Geschichte

 

Die offizielle Darstellung der Ereignisse des 11. 9. 2001 wurde dazu verwendet:

  • um die Kriege in Afghanistan und Irak, die den Tod von mehr als einer Million Menschen [1] verursachten, zu rechtfertigen;
  • Folter, Militärtribunale und außerordentliche Überstellungen zu autorisieren; und
  • um Freiheiten, die wie habeas corpus von der amerikanischen Verfassung garantiert werden, in den USA und ähnliche Freiheiten in Kanada, Großbritannien und anderen Staaten außer Kraft zu setzen.

Den offiziellen Behauptungen bezüglich 9/11 widersprechen Fakten, die durch einen wissenschaftlichen Konsens-Prozess bestätigt wurden, und die folgenden Punkte an „Besten Beweisen“ einschließen.

Die 48 Konsens-Punkte sind in die folgenden zehn Kategorien eingeteilt, die auf die einzelnen Punkte verweisen:

 

A. Allgemeine Konsens-Punkte

 

B. Konsens-Punkte über die Twin-Towers

Punkt TT-1: Eine Behauptung über die Zerstörung der Zwillingstürme: Nur durch Einschlag, Kerosin und Feuer

Punkt TT-2: Eine Behauptung über die Zerstörung der Zwillingstürme: Nur durch Einschlag, Feuer und Schwerkraft

Punkt TT-3: Eine Behauptung, die Explosionen in den Twin-Towers ausschließt

Punkt TT-4: Eine zweite Behauptung, die Explosionen in den Twin-Towers ausschließt

Punkt TT-5: Die Behauptung, der Staub des World Trade Centers würde kein thermitisches Material enthalten

Punkt TT-6: Die Behauptung, dass es keinen geschmolzenen Stahl oder geschmolzenes Eisen in den WTC-Gebäuden gab

Punkt TT-7: Warum stürzten die Zwillingstürme ein? Seismische Beweise

Punkt TT-8: Warum stürzten die Zwillingstürme ein? Physikalische Beweise und Zeugenaussagen

JUNI 2016: NEUER PUNKT
Punkt TT-9: Der Funkverkehr der FDNY widerlegt die Behauptung eines ausgedehnten Infernos im Südturm

 

C. Konsens-Punkte über den Einsturz von World Trade Center 7

Punkt WTC7-1: Die Behauptung, WTC 7 sei allein durch Feuer zum Einsturz gebracht worden

Punkt WTC7-2: Die Behauptung im Entwurf des Berichts von NIST, dass WTC 7 nicht wie im freien Fall eingestürzt wäre

Punkt WTC7-3: Die Behauptung in der Endfassung des Berichts von NIST, dass der Einsturz von WTC 7 zwar im freien Fall aber ohne Sprengstoffe erfolgt sei

Punkt WTC7-4: Entsprach die offizielle Simulation des Falls von WTC 7 dem beobachteten Einsturz?

Punkt WTC7-5: World Trade Center Gebäude 7: Die Analyse von NIST über den Beginn des Einsturzes ist ungültig

Punkt WTC7-6: NISTs betrügerische Behauptung, dass kein Stahl von Gebäude 7 zur Analyse geborgen wurde

Punkt WTC7-7: Vorauswissen über den Einsturz von WTC 7

JUNI 2016: NEUER PUNKT
Punkt WTC7-8: Das Vertuschen der Tatsache, dass Barry Jennings und Michael Hess am 11.9. vormittags eine Explosion in WTC 7 erlebten

 

D. Konsens-Punkte über das Pentagon

 

E. Konsens-Punkte über die 9/11-Flüge

 

F. Konsens-Punkte über Übungen des US-Militärs an und vor 9/11

 

G. Konsens-Punkte über widerlegte Behauptungen über militärische und politische Führer in Schlüsselpositionen und deren Aktionen am 11.9.

Punkt MC-intro: Überblick über widerlegte Behauptungen über militärische und politische Führer in Schlüsselpositionen

Punkt MC-1: Warum wurde Präsident Bush aus der Schule in Florida nicht sofort in Sicherheit gebracht?

Punkt MC-2: Die Behauptung des Weißen Hauses darüber, wie lange Präsident Bush im Klassenzimmer in Florida verblieb

Punkt MC-3: Die Behauptung über den Zeitpunkt des Eintreffens von Dick Cheney im Bunker des Weißen Hauses

Punkt MC-4: Wann autorisierte Cheney das Abschießen der Passagiermaschinen?

Punkt MC-5: Das Verhalten von Verteidigungsminister Rumsfeld zwischen 9 h und 10 h

Punkt MC-6: Die Aktivitäten von General Richard Myers während der 9/11-Attacken

Punkt MC-7: Der Zeitpunkt von General Sheltons Rückkehr auf seinen Posten

Punkt MC-8: Die Aktivitäten von Brigadegeneral Montague Winfield zwischen 8:30 und 10:30 Uhr

Punkt MC-9: Die Aktivitäten von General Ralph Eberhart während der 9/11-Angriffe

Punkt MC-10: Die Aktivitäten des New Yorker Bürgermeisters Giuliani am 11. September 2001

 

H. Konsens-Punkte über die Entführer am 11. 9

 

I. Konsens-Punkte über die Telefonanrufe am 11. 9

 

V. Konsens-Punkte über die offiziellen Beweis-Videos zu 9/11

 

Quellennachweis

G. Burnham, R. Lafta, S. Doocy und L. Roberts: „Mortality after the 2003 invasion of Iraq: A cross-sectional cluster sample survey!Lancet, 11. Oktober 2006: 21; 368 (9545):1421-28.
Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, Baltimore. Diese epidemiologische Studie schätzt ca. 655.000 zusätzliche, durch den Krieg verursachte, Todesfälle (2,5% der Gesamtbevölkerung) bis Ende Juni 2006.
Catherine Lutz: „September 11 and the Cost of War“ Brown University, 10. September 2012.
Dr. Gideon Polya, Autor von „Body Count: Global Avoidable Mortality Since 1950“ schätze, dass von der Invasion bis Januar 2010 mehr als 4 Millionen Afghanen (mit oder ohne Gewalteinwirkung) gestorben waren, die ohne die Invasion nicht gestorben wären. Siehe: „January 2010 – 4.5 Million Dead in Afghan Holocaust, Afghan Genocide“.
Dr. Gideon Polya: „Iraqi Holocaust: 2,3 Million Iraqi Excess Deaths“ 21. März 2009.

 

Kommentare sind geschlossen